Hovawarte vom Leuchtfeuer

Welpenaufzucht

Die Anschaffung eines Hundes sollte sehr gut überlegt sein, da er einen viele Jahre begleiten wird. Es ist uns sehr wichtig, dass unsere Hovi-kinder zu Menschen kommen, die bereit sind, ihrem Hovawart ein artgerechtes Zuhause mit engem Familienanschluss zu geben und wenn möglich, sich sportlich mit ihm zu beschäftigen.

Die ersten 8 bis 10 Lebenswochen sind eine wichtige und einschneidende Zeit im Leben unserer Hunde. Alle unsere Anstrengungen zielen darauf ab, einen gesunden, arbeitsfreudigen, nervenstarken und freundlichen aber auch wachsamen Weggefährten für die nächsten Jahre übergeben zu können. Auch nach der Abgabe bleiben wir ein Hundeleben lang Ansprechpartner und Freund in allen Fragen rund um Ihren Hovawart.

Die Welpen wachsen unter liebevoller Betreuung mitten in unserer Familie auf. Dabei sind wir bestrebt, ihnen Kontakt mit vielen Menschen unterschiedlichsten Alters und Artgenossen zu ermöglichen. Die Wurfkiste befindet sich bei uns im Wohnzimmer damit die Welpen von Anfang an den Kontakt zum Menschen gewohnt sind. Sie können  am familiären Geschehen teilhaben und werden gleichzeitig mit den Alltagsgeräuschen vertraut. Sobald die Kleinen dann laufen können wird das Zimmer Stück für Stück erkundet.  Mit ca. 4 Wochen ziehen die Welpen dann in den geräumigen Außenbereich. Das ist ein 5qm großer Welpenauslauf mit jeder Menge Welpenspilzeug, Spielparcour und anderen Herausforderungen für Geschicklichkeit und Prägungserfahrungen. Nach einer kurzen Eingewöhnung wird dann der größere Gartenbereich für die Entdeckungen der Welpen geöffnet. Hier kann dann nach herzenslust getobt, gebuddelt,  gerauft und geschmust werden. Die Hundemama ist selbstverständlich zu jeder Zeit bei ihren Kindern um beim Spiel anzuregen, aufzupassen oder auch einmal zurechtzuweisen. In den letzten Wochen vor der Abgabe unternehmen wir viele Ausflüge, manchmal auch jeder Welpe schon alleine, um so auch die Welt außerhalb des Züchters schon etwas kennenzulernen.

Zusammenfassung der ersten neun Lebenswochen...

  • Geburt und Aufzucht inmitten unserer Familie

  • ab der 4. Lebenswoche viele Besuche durch Freunde, Nachbarn und Besitzer dadurch

  • optimale Prägung auf Menschen unterschiedlichen Alters und Artgenossen

  • die Prägung auf akustische, taktile und optische Umweltreize

  • Ausflüge und Autofahrten in die nähere Umgebung

  • artgerechte Frischfleischernährung und hochwertiges Fertigfutter

  • mehrfache Entwurmung

  • Betreuung, Begleitung und Gesundheitscheck von unserem Tierarzt

  • Kennzeichnung durch Mikrochip vom Tierarzt

  • EU-Impfpass

  • Impfungen in der 6. und 8. Lebenswoche durch unseren Tierarzt

  • Wurfabnahme durch Zuchtwart

Wir wünschen uns von unseren Welpenbesitzern...

  • Viel Zeit, die Sie mit Ihrem Hovawart verbringen können

  • viel Geduld, Konsequenz und Liebe

  • enger Familienkontakt

  • viel Bewegung im Freien

  • Sie sind entschlossen mit ihrem Hovawart zu arbeiten, besuchen mit ihm eine Welpenschule, Begleithundekurs etc. - damit er ein angenehmer und gut sozialisierter Begleiter wird

  • Sie stellen Ihren Hund bei einer Nachzuchtbeurteilung vor

  • Sie lassen Ihren Hovawart mit ca. 12 bis 22 Monaten HD röntgen

  • Sie bleiben mit uns in Kontakt, und informieren uns über die Entwicklung des Welpen.

Nach oben